Über uns

Unser Team aus kompetenten Fach- und Führungskräften ist für Sie da und sucht  gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen eine bedürfnisorientierte Lösung.

Wir sind priorita

Ein junges Pflegeunternehmen aus Regensburg, welches sich im Rahmen einer ganzheitlichen Betreuung und Pflege kompetent, umfassend und individuell an hilfs- und pflegebedürftige kranke Menschen behinderte Erwachsene und hochbetagte Menschen mit kognitiven Funktionseinschränkungen und deren soziales Umfeld richtet. Unser Team aus kompetenten Fach- und Führungskräften ist für Sie da und sucht gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen eine bedürfnisorientierte Lösung.

Machen Sie sich über die komplexen Strukturen im deutschen Gesundheitssystem keine Gedanken: wir kümmern uns. Unser Casemanagement unterstützt und informiert Sie und besucht Sie gerne in Ihrem häuslichen Umfeld. Ihre Fragen sind unser Auftrag! Ein Anruf genügt und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr priorita Team

Thomas Janker

MBA, Geschäftsführer

T:  0941 206 007 11
M: 0176 66 88 69 20
E:  thomas.janker@priorita.de

Warum habe ich priorita in Deutschland gegründet?

Weil ich einen Unterschied machen möchte. Ich bin der Meinung, dass der Pflegemarkt in Deutschland etwas „Competition“ gut vertragen kann, denn nur in einem umkämpften Markt kommt es zu Innovationen. Das von uns entwickelte Konzept wird uns helfen, im Dienstleistungsbereich einen dringend erforderlichen Unterschied zu machen.

weiterlesen

Ein weiterer Aspekt ist, dass ich während meiner beruflichen Laufbahn gute Chefs und schlechte Chefs hatte, ich hatte ein sensationelles Klima innerhalb des Teams und ich hatte Phasen, wo das Arbeiten aufgrund der gesamten Team- und Managementkonstellation schwierig war. Ich habe ein genaues Bild davon, für was priorita stehen soll. Ich möchte ein starkes WIR-Gefühl in meinem Unternehmen etablieren. Jeder einzelne Mitarbeiter soll morgens aufstehen und gerne in die Arbeit gehen und das ist mein höheres Ziel. Jeder einzelne Mitarbeiter soll das Logo und die Farben der Firma mit Stolz tragen. Was sich vielleicht idealistisch anhört ist jedoch genau das, was ich erreichen möchte. Ein zweiter sehr wichtiger Aspekt für den priorita steht ist das Thema Kundenorientierung. Man muss sich immer vor Augen führen, für wen man etwas macht und warum man zumindest im Kontext eines Unternehmens existiert. Ohne unsere Klienten und deren Familien, die uns vertrauen, würde es priorita nicht geben. Unser ganzes Leistungsspektrum soll und muss am Kunden ausgerichtet sein. Das beginnt beim Erstgespräch und geht bei der Betreuung weiter. Kommunikation ist das Wichtigste in diesem Kontext. Menschen wollen, dass man ihnen zuhört, dass man sie versteht, und dass man sie und Ihre Belange ernst nimmt und für genau das steht priorita. Wir kennen unseren Fokus und wir kennen unsere Aufgabe und wir gehen dieser Aufgabe mit dem Höchstmaß an Leidenschaft, Freude und Verantwortungsbewusstsein nach.

Lukas Pfundheller

Dipl.-Pflegewirt (FH)
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie
Leitung Klienten- und Personal­management
stv. Leitung Casemanagement

T:  0941 206 007 13
M: 0170 71 31 60 0
E:  lukas.pfundheller@priorita.de

Der Einstieg in das Gesundheitswesen begann bereits mit dem Zivildienst im Rettungsdienst. Hier absolvierte ich die Ausbildung zum Rettungssanitäter und hatte die ersten Berührungspunkte mit Krankenhäusern, Notaufnahmen und Intensivstationen.

weiterlesen

Direkt nach der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger war ich auf einer chirurgischen Station tätig. Nach einiger Zeit wechselte ich in den Bereich der Anästhesie und schloss die zweijährige Fachweiterbildung zur sog. Fachkrankenpflege Anästhesie und Intensiv ab. In diesem Zeitraum lernte ich auch meine jetzige Frau Sarah kennen, die am gleichen Haus ihre Ausbildung zur Hebamme absolvierte.

2009 zog es uns Richtung Bayern, die Heimat meiner Frau. Mit einem kurzen beruflichen Zwischenstopp in Nürnberg auf einer Intensivstation und dem zeitgleichen Beginn des Studiums zum Dipl. Pflegewirt ging es nach etwas mehr als einem Jahr nach Regensburg auf eine universitäre internistische Intensivstation am Uniklinikum Regensburg. Nach mehreren Jahren und dem Vordiplom in der Tasche wechselte ich an die Ilmtalklinik Pfaffenhofen als Bereichsleitung für Anästhesie und Intensiv. Im Herbst 2014 erfolgte dann die Ernennung zum kommissarischen Pflegedirektor. Vom 1.1.2015 bis zum 31.12.2019 war ich für die Kliniken Mainburg und Pfaffenhofen a.d. Ilm als Pflegedirektor und Mitglied des Direktoriums tätig.

Mitte 2019 entschloss ich mich, diese Stelle zu Ende des Jahres aufzugeben.

Kathrin Lipp

Dipl.-Pflegewirtin
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Leitung Case­management
stv. Leitung Klienten- und
Personalmanagement

T:  0941 206 007 12
M: 0160 10 04 20 2
E:  kathrin.lipp@priorita.de

Nach meiner Ausbildung in Wasserburg am Inn zog ich nach Regensburg und arbeitete dort 7 Jahre als Gesundheits- und Krankenpflegerin im Evangelischen Krankenhaus. Pflegerische Kompetenzen erlangte ich in dieser Zeit in den Bereichen der Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Geburtshilfe und der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Erste Führungserfahrungen sammelte ich im Anschluss als stellvertretende Stationsleitung einer internistischen Fachabteilung.

weiterlesen

In dieser Zeit merkte ich ganz besonders, dass ich den Drang hatte, mich persönlich und fachlich im Bereich des Managements weiterentwickeln zu wollen. Mein Führungsverhalten war häufig durch „Intuition“ geprägt, dieses wollte ich durch theoretisches Hintergrundwissen untermauern und das nötige „Handwerkszeug“ und Methoden angeeignet bekommen, welche man für seine Führungsarbeit benötigt. Im Jahre 2009 wurde ich Diplomandin am Universitätsklinikum Regensburg und nahm im Anschluss eine Stelle als „Assistentin der Pflegedirektion“ an. In dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen im Bereich des Projekt- und Prozessmanagements sowie der Organisationsentwicklung in der Pflege sammeln. Im Rahmen der Nachfolgeplanung wurde mir im Jahre 2013 eine Stelle als Pflegedienstleitung übertragen.

Im Januar 2014 folgte für mich der bisherige „Höhepunkt“ meiner Karriere, da ich mit dem Pflegemanagement-Award für Nachwuchsführungskräfte in Berlin geehrt und ausgezeichnet wurde. Deshalb bin ich auch Mitglied im Bundesverband Pflegemanagement geworden und war in den Jahren von 2015-2018 Mitglied im Bundesvorstand des Bundesverband Pflegemanagement, Berlin. Seitdem arbeite in der deutschlandweiten Arbeitsgruppe „junges Pflegemanagement“ aktiv mit. Ich freue mich sehr darauf, durch meine vielseitige Berufserfahrung ein neues Unternehmen mit aufbauen und Teil der priorita Familie werden zu dürfen.

Stefanie Maria Dappert

Medizinische Fachangestellte,
Leitung Kompetenz- und Schulungszentrum (KuS)

T:  0941 206 007 14
E:  stefanie.dappert@priorita.de

In meiner Heimatstadt Burglengenfeld habe ich schon früh den Gesundheitssektor für mich entdeckt. Mit bereits 15 Jahren entschied ich mich im örtlichen Kreiskrankenhaus eine Ausbildung zur Arzthelferin zu beginnen, die Rotation durch die einzelnen Fachbereiche einer Klinik war auch damals schon spannend für mich.

weiterlesen

2005 wechselte ich die kardiologische Ambulanz an das Universitätsklinikum Regensburg, im Verlauf startete ich im fachlich angegliederten Herzkatheterlabor. Nachdem ich zusätzlich das Feld der Elektrophysiologie mit Materialwirtschaft erlernte, wurde die Mentoren Tätigkeit hier mein Schwerpunkt. Ab April 2013 beseitigte ich als stellvertretende pflegerische Leitung der fachspezifischen kardiologischen und pneumologischen Poliklinik Schnittstellenprobleme und etablierte gemeinsam mit meinen Kollegen ein netzwerkfähiges Dokumenten- und Qualitätsmanagement. Nach nun über 14 Jahren im hochtechnisierten Haus der Maximalversorgung möchte ich mein Wissen und Aufgabengebiet erweitern und stehe unseren Klienten und Kunden mit meiner fachlichen Expertise sehr gerne zur Verfügung!

Impressum

Datenschutz

Kontakt